Final-Pitch: 18. September 2019 im Rotonda 

Der erste deutsche
Zebra – Accelerator

Der Zebra-Accelerator ist ein Programm, das nachhaltige Start-ups aus den Bereichen Food und Landwirtschaft in 100 Tagen Investor-ready macht. Im Fokus stehen Geschäftsmodelle, die gewinnorientiert und sinnstiftend sind. Um dies zu erreichen, stehen den Start-ups während des Programms erfahrene Coaches sowie das umfassende Netzwerk der Regionalwert AG Rheinland und des ROTONDA Business Clubs zur Seite.

Der Final-Pitch für die drei Finalisten findet am 18. September 2019 um 19:00 Uhr öffentlich im Rotonda Business Club statt. Hier findest Du alle Infos sowie den Link zur Anmeldung.

Die Finalisten stehen fest

Am 01. August 2019 präsentierten die verbliebenen sechs Start-ups im Rotonda Business Club ihre Ergebnisse der ersten Arbeitsphase des Zebra-Accelerators in einem weiteren Pitch vor der Jury.

„Wahnsinn, welche Fortschritte ihr in nur sechs Wochen erzielt habt“, entfuhr es Jury-Mitglied Benjamin Fröhling am Ende der Veransaltung. In den letzten Wochen hatten die Teilnehmer an ihrem Business-Plan gearbeitet, ein Unternehemens-Video erstellt, ein Social-Media-Konzept erarbeitet, ihre Webseiten SEO-optimiert und die rechtlichen sowie steuerlichen Herausforderungen der Gründung eruiert.

Auch Prof. Reinhard Loske, als Vertreter der Cusanus-Hochschule, zeigte sich begeistert von den Gründungsideen: „Es war wirklich keine leichte Entscheidung für die Jury, sich auf die drei Finalisten festzulegen.“ Am Ende musste jedoch eine Entschiedung her und die Wahl fiel auf die folgenden Teams:

  • Simplymeal – Einweggeschirr aus 100 % Weizenkleie. Hier geht es zur Website.
  • Bürger machen Landwirtschaft – Innovatives Konzept zur Hofnachfolge unter Einbeziehung der lokalen Bürger. 
  • Entorganics – Entovegane Ernährung zur Reduzierung des Fleischkonsums. Link zur Webseite

Eine wirklich gelungene Zwischenpräsentation. Vielen Dank an alle Beteiligten. 

Kick-off Weekend – Teilnehmer

Mit zwei inspirierenden „Arbeits“-tagen ist der erste deutsche Zebra-Accelerator am 15. / 16. Juni 2019 vor der wunderschönen Kulturlandschaft des Bio-Hofes von Haus Bollheim gestartet. Zehn ausgewählte Start-ups aus den Bereichen Landwirtschaft und Food arbeiteten an ihrem nachhaltigen Geschäftsmodell, ihrem Social Media Auftritt und verbesserten durch Storytelling ihre Präsentation. Nach dem intensiven Wochenende und einem ersten Pitch vor der Jury stehen nun die sechs Gründerteams fest, die in den kommenden sieben Wochen im Rahmen des Programms weiter gefördert werden: 

  • Simplymeal – Sagt dem Plastikmüll durch Einweggeschirr aus 100% Weizenkleie den Kampf an
  • Nexus Farms – Reduziert die Umweltbelastung der Lebensmittelherstellung durch urbane Herstellung mit dem ressourcenschonenden Aquaponic-Verfahren
  • JackyF – Reduziert Lebensmittelabfälle durch Herstellung leckerer Produkte aus ungenutzen Lebensmitteln
  • Bürger machen Landwirtschaft – Stärkt die regionale Landwirtschaft durch innovative Konzepte der Bürger-Einbeziehung in die anstehende Hofnachfolge
  • Entorganics – Herstellung und Verbreitung insektenbasierter Lebensmittel als wesentlicher Beitrag zum Klimawandel 
  • Imke – Nutzung des deutschen Honigs zur Herstellung von leckeren Getränken ohne Zuckerzusatz (z.B. Med, Glühwein und Limonaden) zum Erhalt der für Menschen lebensnotwendigen Biene 

Für alle Beteiligten gilt das Motto: Make Money and Do Good – vom Acker bis zum Teller.

Mehrwert des Programms

In nur 100 Tagen machen wir unsere Start-ups mit unserem Know-how und unserem Netzwerk Investor-ready.

Jedes teilnehmende Start-up wird für die Laufzeit des Programms von einen erfahrenden Gründer als Coach begleitet. So partizipieren die Gründer an dessen Erfahrung und Know-how.

Wir wenden erfolgreiche Methoden aus Profit-Unternehmen an und übertragen das, was für Zebras sinnvoll ist. Zebras entwickeln sich zwar oft nicht so schnell wie die Turbo-Gründungen in Kalifornien, dafür sind die Geschäftsmodelle sinnstiftend und nachhaltig ertragreich.

Was ist ein Zebra Accelerator?

Zebra – Unternehmen sind schwarz und weiss. Sie sind gewinnorientiert und nachhaltig / sinnstiftend.

Zebras sind das Gegenmodell zum Unicorn. Anstelle von schneller, kompromissloser Skalierung, exponentiellem Wachstum, dem Streben nach einer Monopolstellung und einem schnellen Exit, wollen sie langfristige Profite erwirtschaften, ihrem Kunden größtmöglichen Nutzen stiften, die Interessen ihrer Mitarbeiter wahren und gleichzeitig die begrenzten ökologischen Ressourcen schonen.

Acceleratoren, die Investoren ein neues Einhorn versprechen, sprießen wie Pilze aus dem Boden. 

Doch das ist uns nicht genug, wir wollen keine Fabelwesen erschaffen. Wir wollen mit unserem Accelerator Zebra-Unternehmen erschaffen. Uns ist die Qualität, die Nachhaltigkeit und die Gesellschaftsverträglichkeit des Geschäftsmodells genauso wichtig wie Innovation, Wachstum und Effizienz

Der Ablauf

 

Eine Jury wählt aus den eingesendeten Bewerbungen 10 Start-ups aus, die

am 15.06 / 16.06.2019 am Kick-off-Weekend auf Haus Bollheim teilnehmen.

Fünf Teams kommen dann in die erste Arbeitsphase (Sieben Wochen) und arbeiten insbesondere an Ihrer Idee:

  • Ausarbeitung Idee & Geschäftsmodell 
  • Marktanalyse & Business-Plan
  • Unternehmensvideo & Social Media

Nach einer Zwischenpräsentation (Demo-Day) am Donnerstag, dem 01. August 2019, kommen dann die drei Finalisten in die zweite Arbeitsphase (Sieben Wochen) und validieren dort die Produktidee und beschäftigen sich mit der Finanzierung:

  • MVP & Produkttest 
  • Finanzierung
  • Pitch-Deck

Das Finale findet dann am Mittwoch, dem 18.09.2019, vor ausgewählten Investoren in Köln statt.

Die Jury

Dorle Gothe

Dorle Gothe

Vorstand Regionalwert AG Rheinland

Anika Schuh

Anika Schuh

Gründerin & Geschäftsführerin, Vertriebsagentur zeitfürbio / Forum Food & Nachhaltigkeit

Axel Schmidt

Axel Schmidt

Projektleiter Crowdfunding, GLS Bank

Uwe Kessel

Uwe Kessel

Geschäftsführer Rotonda Business Club GmbH

Dr. Klaus Peter Meier

Dr. Klaus Peter Meier

Präsident Enactus Deutschland & Mitglied des Aufsichtsrats der Haribo-Gruppe

Valentin Thurn

Valentin Thurn

Dokumentarfilmer, Journalist und Autor

Peter Sprong

Peter Sprong

Autor und Gründer Ethik-Forum Köln

Prof. Silja Graupe

Prof. Silja Graupe

Professorin für Ökonomie & Philosophie - Cusanus Hochschule

Hans v. Hagenow

Hans v. Hagenow

Haftender Gesellschafter Haus Bollheim KG, Zülpich

Die Coaches

Stefan Gothe

Stefan Gothe

Geschäftsführer kommunare GbR

Michael Kortenbrede

Michael Kortenbrede

Gründer bayti hier & Geschäftsführer Trafostation

Nicolas Niermann

Nicolas Niermann

Leiter Rotonda-Akademie, Coach und Sportwissenschaftler

Benedikt Dolzer

Benedikt Dolzer

Designer & Gründer hotpixels

Björn Fischer

Björn Fischer

Unternehmer - Coach

Lee Greene

Lee Greene

Inhaberin Acorn Innovation & Foodhub NRW,

Dominik Siegers

Dominik Siegers

SEO-Experte, IfficienT GmbH

Kai Arnold

Kai Arnold

Partner, WP, StB - Zacharias & Demmer

Johanna Schäfer

Johanna Schäfer

Geschäftsführerin BonnLAB, Social Media Expertin

Die Initiatoren

Regionalwert AG Rheinland

GEMEINSAM DIE ÖKOLOGISCHE LANDWIRTSCHAFT IM RHEINLAND STÄRKEN!

Wir sind eine Bürgeraktiengesellschaft, die regionale Biobetriebe durch finanzielle Beteiligungen, regelmäßige Treffen und fachliche Beratung zu einem Partnernetzwerk zusammenführt. Bürger und Bürgerinnen beteiligen sich durch den Kauf von Aktien an der nachhaltigen Entwicklung der Region.

 

www.regionalwert-rheinland.de

Rotonda Business Club

WIR GEBEN BEZIEHUNGEN RAUM

Unternehmerisch aktive Menschen sind heute global unterwegs – real und virtuell. In einer Welt, in der überall alles geht, gewinnen feste Bezugspunkte wieder an Bedeutung: Denn gutes Unternehmertum lebt von echten Menschen, echten Begegnungen und echten Kontakten.

Der Rotonda Business Club ist der perfekte Ort für solche Begegnungen: Hier kommen intelligente Köpfe und interessante Menschen zusammen, die Konzepte haben und für Ideen brennen. In unseren insgesamt 8 Clubs trifft sich ein starkes Netzwerk aus Machern und Visionären.

www.rotonda.de

Unsere Partner

IfficienT GmbH

ALL SYSTEMS WORK

Die IfficienT sorgt dafür, dass die IT-Systeme  die Arbeit ihrer Kunden sie bei deren Arbeit optimal unterstützt: mit intelligenten und effizienten Services sorgt IfficienT für eine reibungslose Performance. Ob Beschaffung, Installation und Wartung von IT-Lösungen oder ein unerwarteter Störfall-Anruf genügt: Das Ziel bleibt dabei die beste Performance der IT-Infrastruktur.

www.ifficient.de

Compreneur GmbH

CONSULTING. MANAGEMENT. ENTREPRENEURSHIP.

Die compreneur ist eine Beratungsgesellschaft, die sich auf die Themen Innovation und Unternehmertum spezialisiert hat. Gemeinsam mit und für ihre Kunden entwickelt compreneur z.B. Innovationsprozesse, Digitalisierungslabore und Start-up-Acceleratoren und setzt neue Produkte, Services und Geschäftsmodelle um. Dabei versteht sich compreneur als Ideengeber und Coach aber insbesondere Treiber und Umsetzer, damit Konzepte Wirklichkeit werden. Der Name compreneur leitet sich aus den Begriffen Consulting, Management und Entrepreneurship ab. Die Mitarbeiter der compreneur sind selbst Unternehmer oder haben unternehmerische Erfahrung, die sie als wesentlichen Faktor für erfolgreiche Projekte mitbringen.

www.compreneur.de

Haus Bollheim KG

biologisch-dynamischer Landbau

Haus Bollheim, das ist biologische Vielfalt in Hülle und Fülle: jede Menge Kühe, noch mehr Hühner, reichlich Acker-, Wald- und Grünland, 4 Getreide- und 6 Kartoffelsorten, 50 verschiedene Gemüsekulturen, Gewächshäuser, eine Käserei, eine Bäckerei und viele Menschen, die auf dem Hof leben und arbeiten. Seit 1981 bewirtschaften wir Haus Bollheim biologisch-dynamisch, mehr als 30 Jahre! In dieser Zeit ist unser Hof zu einem einzigartigen Organismus heran gewachsen, mit einer Landschafts- und Umweltgestaltung wie wir sie uns vorstellen und einer Qualität auf allen Ebenen, die uns stolz macht. Schauen Sie doch mal vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

www.bollheim.de

rheinfaktor GmbH

AUFTRIEB FÜR MARKEN

rheinfaktor ist eine inhabergeführte Agentur mit den Kernkompetenzen Strategie, Werbung, Public Relations und Digital. Unter dem Claim „Auftrieb für Marken“ bieten wir Ihnen mit einem Team von über 25 Mitarbeitern das Einfachste und das Hrausfordernste zugleich: Intelligente Kommunikation.

Intelligente Kommunikation ist nicht einfach ein Mix aus Medien und Maßnahmen. Sie entsteht aus einem tiefen Verständnis eines Unternehmens, seiner Leistungen und Kunden. Intelligente Kommunikation ist kreativ, integriert und authentisch, sie ist online und offline.

www.rheinfaktor.de

kommunare GbR

kommunare begleitet Regionen und Organisationen bei der nachhaltigen Entwicklung. Das Institut coacht und trainiert Manager*innen und Mitarbeiter*innen, moderiert Veranstaltungen von Workshops bis zu Konferenzen und bietet agile Veränderungsprozesse von der Team- bis zur Unternehmenskulturentwicklung an. Management-Trainings von der Auftragsklärung über Beratungsgespräche, Moderation, Design-Thinking bis hin zu agilem Prozessmanagement sowie Coaching-Fortbildungen runden das Angebot ab. 

www.kommunare.de

#bonnisst.CLUB

Gemeinschaft zur lokalen Transformation des Lebensmittelsystems

Der #bonnisst.CLUB ist eine Community, die alle Stakeholder der Lebensmittelbranche einschließlich der Konsumenten in der Region Bonn miteinander vernetzen will. Ziel dabei ist es unser Lebensmittelsystem lokal zu transformieren: #nachhaltig, #regional #gesund und das auf eine effektive & innovative Weise. Der Club organisiert Vernetzungstreffen, fördert den digitalen Austausch und die Sichtbarkeit der unterschiedlichen Akteure und will zukünftig auch eigene Räumlichkeiten für Workshops, Arbeitsplätze für Start Ups und Club-Treffen anbieten.

Die Initiatoren

Regionalwert AG Rheinland

Regionalwert AG Rheinland

GEMEINSAM DIE ÖKOLOGISCHE LANDWIRTSCHAFT IM RHEINLAND STÄRKEN!

Wir sind eine Bürgeraktiengesellschaft, die regionale Biobetriebe durch finanzielle Beteiligungen, regelmäßige Treffen und fachliche Beratung zu einem Partnernetzwerk zusammenführt. Bürger und Bürgerinnen beteiligen sich durch den Kauf von Aktien an der nachhaltigen Entwicklung der Region.

 

www.regionalwert-rheinland.de

Rotonda Business Club

Rotonda Business Club

WIR GEBEN BEZIEHUNGEN RAUM

Unternehmerisch aktive Menschen sind heute global unterwegs – real und virtuell. In einer Welt, in der überall alles geht, gewinnen feste Bezugspunkte wieder an Bedeutung: Denn gutes Unternehmertum lebt von echten Menschen, echten Begegnungen und echten Kontakten.

Der Rotonda Business Club ist der perfekte Ort für solche Begegnungen: Hier kommen intelligente Köpfe und interessante Menschen zusammen, die Konzepte haben und für Ideen brennen. In unseren insgesamt 8 Clubs trifft sich ein starkes Netzwerk aus Machern und Visionären.

www.rotonda.de

Unsere Partner

IfficienT GmbH

IfficienT GmbH

ALL SYSTEMS WORK

Die IfficienT sorgt dafür, dass die IT-Systeme  die Arbeit ihrer Kunden sie bei deren Arbeit optimal unterstützt: mit intelligenten und effizienten Services sorgt IfficienT für eine reibungslose Performance. Ob Beschaffung, Installation und Wartung von IT-Lösungen oder ein unerwarteter Störfall-Anruf genügt: Das Ziel bleibt dabei die beste Performance der IT-Infrastruktur.

www.ifficient.de

Compreneur GmbH

Compreneur GmbH

CONSULTING. MANAGEMENT. ENTREPRENEURSHIP.

Die compreneur ist eine Beratungsgesellschaft, die sich auf die Themen Innovation und Unternehmertum spezialisiert hat. Gemeinsam mit und für ihre Kunden entwickelt compreneur z.B. Innovationsprozesse, Digitalisierungslabore und Start-up-Acceleratoren und setzt neue Produkte, Services und Geschäftsmodelle um. Dabei versteht sich compreneur als Ideengeber und Coach aber insbesondere Treiber und Umsetzer, damit Konzepte Wirklichkeit werden. Der Name compreneur leitet sich aus den Begriffen Consulting, Management und Entrepreneurship ab. Die Mitarbeiter der compreneur sind selbst Unternehmer oder haben unternehmerische Erfahrung, die sie als wesentlichen Faktor für erfolgreiche Projekte mitbringen.

www.compreneur.de

rheinfaktor GmbH

rheinfaktor GmbH

AUFTRIEB FÜR MARKEN

rheinfaktor ist eine inhabergeführte Agentur mit den Kernkompetenzen Strategie, Werbung, Public Relations und Digital. Unter dem Claim „Auftrieb für Marken“ bieten wir Ihnen mit einem Team von über 25 Mitarbeitern das Einfachste und das Herausfordernste zugleich: Intelligente Kommunikation.

Intelligente Kommunikation ist nicht einfach ein Mix aus Medien und Maßnahmen. Sie entsteht aus einem tiefen Verständnis eines Unternehmens, seiner Leistungen und Kunden. Intelligente Kommunikation ist kreativ, integriert und authentisch, sie ist online und offline.

www.rheinfaktor.de

Haus Bollheim Handels GmbH & Co KG

Haus Bollheim Handels GmbH & Co KG

biologisch-dynamischer Landbau

Haus Bollheim, das ist biologische Vielfalt in Hülle und Fülle: jede Menge Kühe, noch mehr Hühner, reichlich Acker-, Wald- und Grünland, 4 Getreide- und 6 Kartoffelsorten, 50 verschiedene Gemüsekulturen, Gewächshäuser, eine Käserei, eine Bäckerei und viele Menschen, die auf dem Hof leben und arbeiten. Seit 1981 bewirtschaften wir Haus Bollheim biologisch-dynamisch, mehr als 30 Jahre! In dieser Zeit ist unser Hof zu einem einzigartigen Organismus heran gewachsen, mit einer Landschafts- und Umweltgestaltung wie wir sie uns vorstellen und einer Qualität auf allen Ebenen, die uns stolz macht. 
Schauen Sie doch mal vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

www.bollheim.de

kommunare GbR

kommunare GbR

kommunare begleitet Regionen und Organisationen bei der nachhaltigen Entwicklung. Das Institut coacht und trainiert Manager*innen und Mitarbeiter*innen, moderiert Veranstaltungen von Workshops bis zu Konferenzen und bietet agile Veränderungsprozesse von der Team- bis zur Unternehmenskulturentwicklung an. Management-Trainings von der Auftragsklärung über Beratungsgespräche, Moderation, Design-Thinking bis hin zu agilem Prozessmanagement sowie Coaching-Fortbildungen runden das Angebot ab. 

www.kommunare.de

#bonnisst.CLUB

#bonnisst.CLUB

Gemeinschaft zur lokalen Transformation des Lebensmittelsystems

Der #bonnisst.CLUB ist eine Community, die alle Stakeholder der Lebensmittelbranche einschließlich der Konsumenten in der Region Bonn miteinander vernetzen will. Ziel dabei ist es unser Lebensmittelsystem lokal zu transformieren: #nachhaltig, #regional #gesund und das auf eine effektive & innovative Weise. Der Club organisiert Vernetzungstreffen, fördert den digitalen Austausch und die Sichtbarkeit der unterschiedlichen Akteure und will zukünftig auch eigene Räumlichkeiten für Workshops, Arbeitsplätze für Start Ups und Club-Treffen anbieten.

Der finale Pitch

Im Rahmen des finalen Pitches erhaltet ihr Zugang zu erstklassigen Investoren und Start-up-interessierten Mitgliedern des ROTONDA Business Clubs. Die Veranstaltung findet öffentlich statt und wird über alle Kanäle des 1.000 Mitglieder starken Clubs beworben. Die drei Finalisten erhalten so die Chance, eine hochdotierte Finanzierung und wertvolle Partner zu gewinnen. 

b

Mittwoch 18. September 2019
17:00 Uhr – 20:00 Uhr MEZ

Rotonda Business Club (Köln)
Salierring 32
50677 Köln

weitere Informationen:
www.rotonda.de

FAQs – Die Antworten zu den häufigsten Fragen

Muss ich während der Programmphase in Köln sein?

Ein Umzug ist nicht erforderlich. Wir setzen darauf, dass sich Geschäftsmodelle dort am besten entfalten, wo die Unternehmer in ihren bestehenden privaten und beruflichen Netzwerken arbeiten möchten. Zur besseren Vernetzung im Rahmen des Programms empfehlen wir aber allen Teilnehmern regelmäßig in den Rotonda zu kommen, um dort zu arbeiten und an Vernetzungsevents teilzunehmen.

Fallen für die Leistungen Kosten an? Muss ich Anteile abgeben?

Nein. Ihr entscheidet alleine, wann ihr wen an eurem Unternehmen beteiligt. Und ob überhaupt. Wir starten den Accelerator im Juni zum ersten Mal und bieten alle Leistungen im ersten Durchlauf für die Start-ups kostenfrei an. 

In welcher Phase sollte sich mein Startup befinden?

Das Programm richtet sich insbesondere an Early-Stage Start-ups.

Wie groß darf mein Team sein mit dem ich mich bewerbe?

Die Team-Größe spielt für die Bewerbung keine Rolle, jedoch sind wir aus Kapazitätsgründen lediglich in der Lage für maximal 2-3 Team-Mitglieder einen Arbeitsplatz Rotonda Coworking Bereich zu stellen. Zusätzliche Arbeitstische müssen vom Team selbst bezahlt werden.

Ich habe bisher lediglich eine Idee, kann ich mich damit für den Accelerator bewerben?

Der Fokus des Zebra-Accelerators liegt auf Startups in der Early Stage, somit sollte die Ideen-Phase bereits abgeschlossen sein. Mit einer überzeugenden Idee und einem starken Team kannst du dich jedoch auch schon mit einer bloßen Idee bewerben.

Jetzt Newsletter abonnieren

Ihr möchtet keine Informationen zum Zebra-Accelerator verpassen? Dann abonniert jetzt unseren Newsletter!

Jetzt Bewerben